Die vielfältigen Arbeitszweige und zahlreichen Aufgaben, die unser Gemeindeleben gestalten, sind getragen vom ehrenamtlichen Engagement aller Mitglieder und Freunde der Gemeinde. Dazu hat uns Gott vielfältig begabt. Wir laden dich herzlich ein, deine persönlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Begabungen einzubringen. Hier findest du die Bereiche, die aktuell dringend neue Mitwirkende suchen, aber auch eine Übersicht aller Arbeitsbereiche der Gemeinde.

Doro Auth, Leiterin Gemeindebistro der FeG Fulda

Doro Auth

Leiterin Bistro

AKTUELL DRINGEND GESUCHT


Mitarbeiter (m/w) Büchertisch

Aufgabe

Nach dem Gottesdienst haben die Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, auf dem Büchertisch zu stöbern und einzukaufen.

Du sortiert im Wechsel mit anderen im Team sonntags die Auslage und stehst nach dem Gottesdienst beratend zur Verfügung. Die Einnahmen werden in einer Handkasse verwaltet.

Anforderungen

Als Mitarbeiter des Büchertisch-Teams solltest du selbst gerne lesen und Freude an christlicher Literatur haben. So fällt es dir leichter, anderen empfehlend zur Seite zu stehen.

Zeitaufwand

Sonntags nach dem Gottesdienst 30 Minuten im Wechsel mit anderen Team-Mitgliedern.

Kontakt

Bettina Röhle  –  Tel: 06 61 / 380 200 95   –  Email:

Mitarbeiter (m/w) Bistro

Aufgabe

Nach dem Gottesdienst laden wir die Besucher in unser Bistro ein. Hier können neue Kontakte entstehen oder bestehende gepflegt werden. Die persönliche Begegnung untereinander ist uns wichtig.

Mitarbeiter des Bistroteams kaufen alles notwendige dafür rechtzeitig ein, bereiten sonntags den Kaffee, Kaltgetränke und ein paar Knabbereien sowie das benötigte Geschirr vor und spülen anschließend das benutzte Geschirr und sorgen wieder für Ordnung.

Anforderungen

Mitarbeitern, denen Küchenarbeit schnell von der Hand geht und Sinn für Ordnung und Sauberkeit haben sind hier gefragt.

Zeitaufwand

  • Sonntags nach dem Gottesdienst und dem Bistro-Betrieb, rund 30 Minuten im Wechsel mit anderen Team-Mitgliedern.

Kontakt

Doro Auth  –  Tel: 0160 / 991 724 36   –  Email: doro.herget(at)gmx.de
Christel Kunze – Tel: 06 61 / 360 42 10 – Email: C.M.Kunze(at)web.de


ALLE ARBEITSBEREICHE UND MITWIRKUNGSMÖGLICHKEITEN IM ÜBERBLICK

Gemeindeleitung

Die Gemeindeleitung besteht aus mehreren Ältesten und dem Pastor der Gemeinde. Sie leiten die Gemeinde in erster Linie geistlich, sind aber auch für die Schaffung und Weiterentwicklung einer zweckmäßigen Organisationsstruktur verantwortlich. Dafür stehen ihnen Diakone zur Seite, die einzelne Aufgabenbereiche organisatorisch leiten.

In die Gemeindeleitung kann man sich nicht „bewerben“. Sie wird von der Mitgliederversammlung für mehrere Jahre berufen.

Gottesdienstleitung

Für jeden Gottesdienst gibt es einen Verantwortlichen, der in der Woche zuvor das Predigtthema in Erfahrung bringt und das Musikteam darüber informiert, damit diese die passende Liedauswahl treffen können. Er überlegt sich selbst eine zum Thema hinführende Begrüßung und Einleitung, erstellt den Ablaufplan und stellt ihn den Gottesdienstbeteiligten zur Verfügung. Er oder sie ist für den Gesamtablauf verantwortlich und Ansprechpartner für alle anderen.

Im Durchschnitt leitet jeder Mitarbeiter 2-3 Sonntagsgottesdienste im Quartal. Die Termine werden vorab in einem Halbjahresplan abgestimmt.

Mitarbeiter sollten gerne organisieren und keine Scheu haben, vor vielen Menschen zu sprechen.

Kindergottesdienst

An den Sonntagen bieten wir während der Predigt einen speziellen Kindergottesdienst für zwei Altersgruppen an. Dieser wird vom Kindergottesdienst-Team gestaltet. Dazu kann auf bestehende Materialien oder eigene Ideen zurückgegriffen werden.

Mitarbeiter sollten natürlich Freude am Umgang mit Kindern haben.

Biblischer Unterricht

Kinder im Alter von 12-14 Jahren durchlaufen, wenn sie es wünschen, einen 2-jährigen Biblischen Unterricht. In dieser Zeit treffen sie sich wöchentlich einmal für 90 Minuten, um nach einem strukturierten Plan biblische Grundlagen anzueignen und zu erfahren, worauf es beim persönlichen Glauben an Jesus Christus ankommt.

Dazu benötigen wir im Glauben gereifte Christen, die evtl. auch didaktische Grundfähigkeiten besitzen und  natürlich Freude am Umgang mit Kindern in diesem Alter haben. Das Unterrichtsmaterial ist vorhanden.

Gebetangebot nach dem Gottesdienst

Manche Gottesdienstbesucher suchen nach dem Gottesdienst einen Gesprächs- und Gebetspartner. Dies bieten wir auch in jedem Gottesdienst an. Dafür halten sich dann Mitarbeiter im vorderen Bereich des Saals bereit. In diesen Gesprächen werden teilweise sehr persönliche Dinge anvertraut, die dann natürlich auch vertraulich bleiben.

Hierfür kommen Mitarbeiter infrage, die eine seelsorgerliche Gabe haben, gut zuhören können und selbst von der Kraft des Gebets überzeugt sind.

Begrüßungsdienst vor dem Gottesdienst

Vor Beginn des Gottesdienstes stehen an der Eingangstür bzw. im Foyer Mitarbeiter des Begrüßungsteams, die  jeden Besucher freundlich willkommen heißen und insbesondere auch für erstmalige Besucher für die räumliche Orientierung und andere Fragen bereitstehen sowie am ersten Kontaktpunkt die herzliche Willkommenskultur unserer Gemeinde leben.

Mitarbeiter sollten kontaktfreudig und auch in der Lage sein, über das „Guten Morgen“ hinaus die Initiative für ein paar erste Gesprächsansätze zu übernehmen.

Ton- und Beamer-Technik

Die Inhalte des Gottesdienstes werden ton- und bildtechnisch unterstrichen. Dies gewährleistet jeweils ein Zweier-Team: Einer bedient die Tontechnik, ein anderer den Computer zur Ansteuerung des Beamers.

Das Herzstück der Tontechnik bildet ein modernes digitales Mischpult, das kompetent bedient werden muss. Der Tontechniker ist bereits ab 9:30 Uhr vor Ort, sorgt für den Aufbau und Anschluss aller Komponenten auf der Bühne, führt den Soundcheck mit den Musikern durch und bedient die Technik während der Veranstaltung.

Dazu muss er ein musikalisches Gehör und technisches Verständnis mitbringen und bereit sein, sich in unsere spezielle Lösung einzuarbeiten. Dabei unterstützen wir natürlich.

Der Beamer-Mitarbeiter sollte PC-Kenntnisse mitbringen. Gemäß Ablaufplan einer Veranstaltung sucht er die Lieder in der vorhandenen Datenbank, integriert sie mit anderen Komponenten wie Folien für die Bekanntmachungen und Präsentationen für die Predigt, gelegentlich auch Videoeinspielungen, zum elektronischen Ablaufplan. Dazu sollte er rund 30 Minuten vorher da sein. Während des Gottesdienstes klickt er die Folien durch. Dazu benutzen wir das Programm „Songbeamer“.

Mitarbeiter sollten neben allgemeinen PC-Kenntnissen aufmerksam und konzentriert sein, um während des Gottesdienstes, besonders bei den Liedern, den Folienwechsel synchron mit dem Geschehen zu vollziehen.

Musik- und Lobpreis-Team

Das musikalische Lob unserer Herrn Jesus Christus ist ein zentraler Bestandteil unserer Gottesdienste. Dazu übernehmen verschiedene Musikteams im Wechsel die Gestaltung. Es sind jeweils 3-5 Musiker, die mit Instrumenten wie Klavier, Gitarre, aber auch E-Bass, Cachon und andere, und Gesang die Gemeinde begleiten und anleiten. Der Musikstil der Gemeinde ist eher modern geprägt.

Dazu benötigen wir Musiker, die ein entsprechendes Instrument spielen oder durch ein Mikro singen können, darüber hinaus auch Teamleiter, die den musikalischen Teil des Gottesdienstes vorbereiten, die Liedauswahl in Absprache mit dem Gottesdienstleiter treffen und die anderen Musiker informieren.

Büchertisch

Nach dem Gottesdienst haben die Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, auf dem Büchertisch zu stöbern und einzukaufen.

Mitarbeiter des Büchertischteams wählen bei entsprechenden Verlagen die Bücher aus, die für uns interessant sein könnten, und bestellen diese. Sie gestalten die Auslage und stehen nach dem Gottesdienst beratend zur Verfügung. Die Einnahmen werden in einer Handkasse verwaltet und über den Kassierer abgerechnet.

Büchertisch-Mitarbeiter sollten selbst gerne lesen und Freude an christlicher Literatur haben. So können sie anderen besser empfehlend zur Seite stehen.

Gemeindebistro

Nach dem Gottesdienst laden wir die Besucher in unser Bistro ein. Hier können neue Kontakte entstehen oder bestehende gepflegt werden. Die persönliche Begegnung untereinander ist uns wichtig.

Mitarbeiter des Bistroteams kaufen alles notwendige dafür rechtzeitig ein, bereiten sonntags den Kaffee, Kaltgetränke und ein paar Knabbereien sowie das benötigte Geschirr vor und spülen anschließend das benutzte Geschirr und sorgen wieder für Ordnung.

Mitarbeitern, denen Küchenarbeit schnell von der Hand geht und Sinn für Ordnung und Sauberkeit haben sind hier gefragt.

Öffentlichkeitsarbeit

Da wir einladende Gemeinde sein wollen, ist neben der einladenden Grundhaltung jedes einzelnen eine gute Öffentlichkeitsarbeit wichtig. Dazu gehört die regelmäßige Erstellung der GemeindeNews, die Weiterentwicklung der Homepage sowie die anlassbezogene Erstellung von Einladungsflyern, Plakaten etc.

Mitarbeiter können sich im redaktionellen und gestalterischen Bereich einbringen. Für die Gestaltung sollten Kenntnisse in den entsprechenden Programmen (InDesign, Photoshop, WordPress) vorhanden sein und ein gewisses Talent oder Erfahrung in graphischer Gestaltung. Auch fotografisch gibt es Aufgabenstellungen. Für die Redaktion ist die Bereitschaft wichtig, an Veranstaltungen, von denen berichtet werden soll, teilzunehmen, das Ereignis sprachlich interessant zu fassen und ggf. mit Fotos zu ergänzen.

Hauskreise

Hauskreise sind ein wichtiges Standbein geistlichen Wachstums. Deshalb freuen wir uns über jeden neu entstehenden Kreis. Mitarbeiter übernehmen innerhalb ihres Hauskreises Verantwortung für einzelne Abende, indem sie sich über deren Ablauf Gedanken machen und einen Programmpunkt, zum Beispiel eine gemeinsame Bibelarbeit, vorbereiten und durchführen. Daraus kann auch die Aufgabe eines Hauskreisleiters erwachsen, der dann die Gesamtverantwortung übernimmt.

Als Hauskreis-Mitarbeiter oder -leiter suchen wir geistlich gestandene Persönlichkeiten mit einer einladenden Grundhaltung, die es mögen, Beziehungen zu Menschen knüpfen und zu pflegen.

Frauenkreis

Einmal im Monat treffen sich Frauen im CFZ zusammen, um von biblischen Impulsen neue Kraft zu schöpfen und so gestärkt in den Alltag zu starten.

Mitarbeiter bereiten solche biblischen Impulse vor, geben diese an den Kreis weiter und moderieren das daraus entstehende Gespräch.

Gebetskreis

Auf Gebet, vor Allem auf dem gemeinsamen Gebet, liegt eine große Verheißung , also eine große Zusage Gottes. Bei den wöchentlichen Gebetstreffen werden eigene Anliegen aus der Runde, aber auch gemeindliche und außengemeindliche Anliegen vor Gott gebracht.

Mitarbeiter können durch einen solchen Abend führen, Gebetsanliegen sammeln, ggf. thematisch in Blöcken strukturieren und so zum Gelingen beitragen. Hier werden Mitarbeiter gebraucht, die ein Herz für´s Gebet haben und damit andere anstecken können.

Seelsorge

Die vielfältigen Anforderungen der heutigen Zeit zerren bei mehr Menschen als man denken mag an der Seele – mit ganz unterschiedlichen Gründen und auch Folgen. Seelsorge ist Dienst an den geschundenen Seelen. Sie erfolgt naturgemäß nicht öffentlichkeitswirksam, sondern im verborgenen, beschützen Umfeld. Seelsorge ist keine Sprint-Disziplin, sie braucht Geduld und Ausdauer.

Für Mitarbeiter der Seelsorge ist es wichtig, selbst seelisch stabil zu sein, um mit Anvertrautem umgehen zu können. Einfühlungsvermögen, Zuhörbereitschaft und Geduld sind gefragte Eigenschaften. Die seelsorgerische Begleitung braucht Zeit. Schulungen können helfen, seelsorgerische Situationen richtig einzuordnen und den Seelsorgeprozess zu gestalten.

Ambiente

Für den Erhalt und den Unterhalt des Gemeindehauses bzw. des Christlichen Familienzentrums sind immer wieder die verschiedensten Aufgaben und Arbeiten zu erledigen.

Mitarbeit ist möglich durch die kontinuierliche Verantwortung für eine ganz spezielle Aufgabe, zum Beispiel Dekoration der Gemeinderäumlichkeiten, Gießen und Pflegen der Zimmerpflanzen im Saal und im Bistro, oder bei besonders angesetzten Aktionen, zum Beispiel dem Frühjahrs- und Herbstputz.