13.000 Besucher feiern „Light up the Dom“

13.000 Besucher feiern "Light up the Dom"

Das ökumenische Netzwerk ALL FOR ONE zog mit dem LIGHT UP THE DOM Festival am 1. September nach eigenen Angaben ca. 13.000 Besucher an. 

Mit Künstlern wie The Voice of Germany Gewinner Samuel Rösch, den O’Bros, Könige und Priester, der All for One Netzwerkband ONE COLLECTIVE, Ecclesia Worship und Poetry Slamer Marco Michalzik wurde das Fest auf dem Domplatz ein Highlight des Stadtjubiläums. 

Neben dem Handcraft Market, Street Food und  dem Kids Paradies präsentierten und informierten verschiedene Organisationen und Startups über ihre Projekte. Rund um dem Domplatz stellten sich die Gründungs- und Mitgliedsgemeinden von ALL FOR ONE vor.  

Auch unsere Gemeinde war ab
12 Uhr mit einem Infostand vertreten und stand interessierten Besuchern Rede und Antwort. 

Höhepunkt und krönender Abschluss war der BASE-Gottesdienst am Abend vor der Kulisse des erleuchteten Domes und der untergehenden Sonne, bei dem Johannes Hartl, Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg, Christen zu einem „unverschämten“ Lebensstil (frei von Scham über das Evangelium) aufrief. Hunderte Besucher ließen sich im Anschluss an die Predigt von Mitarbeitern des Gebetsteams segnen. 

Am Ende sprachen Vertreter verschiedener Gemeinden den Segen aus. Beeindruckend war auch das von tausenden Christen gemeinsam gesprochene Apostolische Glaubensbekenntnis. Mit „Großer Gott wir loben dich“ ging der Gottesdienst gegen 21:30 Uhr zu Ende. 

Mit diesem Fest ist die Vision von ALL FOR ONE – die Einheit der Christen in Fulda als authentisches Zeugnis der Liebe Gottes – auf dem Domplatz in Fulda lebendig geworden.  H.B.

share