Große Jubiläumsfeier: 20 Jahre FeG Fulda – 10 Jahre CFZ & Kita BENJAminis

Große Jubiläumsfeier: 20 Jahre FeG Fulda - 10 Jahre CFZ & Kita BENJAminis

„Dies ist der Tag, den der Herr gemacht, lasst uns freuen und fröhlich sein an ihm.“ Mit diesem Auszug aus Psalm 118 begrüßte unser Pastor Heiko Schmidt die ca. 100 Gottesdienstbesucher, die am 8. September zu unserem Festgottesdienst ins CFZ gekommen sind, und betonte gleich zu Beginn, dass es an diesem Tag darum gehe, Gottes Teue, Güte und Hilfe zu feiern.  Anlass zum Feiern gab ein doppeltes Jubiläum: das 20jährige Bestehen der FeG Fulda und das 10 jährige Jubiläum des von der Gemeinde ins Leben gerufene Christliche Familienzentrum (CFZ) mit der Kita BENJAminis. 

Im Gebet dankte Heiko Gott dafür, dass er die Gemeinde auf ihrem langen Weg bis heute durchgetragen hat, lange Zeit auch durch die Unterstützung unseres Gemeindebundes. Grußworte, Glückwünsche und Geschenke zum Jubiläum übermittelten Holger Will von der Jesus-Haus-Gemeinde für die Evangelische Allianz Fulda, Gerda und Gotthard Mattern von der Katholischen Kirche für das Ökumenische Gebetsfrühstück, Achim Marshall von der befreundeten FeG Weichersbach und Werner Röhle, Pastor der FeG Fulda  von 2010 bis 2017. Mit seiner Frau Bettina schenkte er der Gemeinde einen Weinstock mit dem Wunsch, treu mit dem Weingärtner Jesus weiterzugehen, damit Frucht entstehen kann. Neben den Mitgliedern und Freunden unserer Gemeinde waren auch Vertreter weiterer Gemeinden aus Fulda, Mitglieder der Patengemeinde aus Gießen, Vertreter der Stadt Fulda und natürlich Kinder und Eltern der Kita der Einladung zu unserem Jubiläum gefolgt. Ansgar Hörsting, Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland, stellte in seiner Predigt die Frage, warum es überhaupt Gemeinde gibt. Die Antwort ist nahezu identisch mit der Antwort auf die Frage, warum Jesus überhaupt auf die Erde gekommen ist und steht in Lukas 2,14: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen“. Gemeinde ist einmal dazu da, die Menschen an Gott zu erinnern und ihm die Ehre zu geben. Zum anderen ist Gemeinde aufgefordert, zu verkünden und zu leben, dass wir Versöhnung und damit Frieden empfangen durch den Glauben an Jesus. 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen startete um 14 Uhr das Mitmach-Programm der Kita BENJAminis und des CFZ. Kinder und Mitarbeiter der Kita und der Gemeinde gestalteten eine „Zeitreise auf den Spuren Gottes“. So nahmen sie das Publikum mit in die Zeit, als Gott die Welt erschaffen hat. Sie besuchten die Zeit, in der Jesus gelebt hatte und wollten schließlich auch die Zeit bereisen, in der die FeG Fulda gegründet wurde. Da letzteres aufgrund „eines Defektes“ der Zeitmaschine nicht geklappt hatte und die Kinder wieder in der Gegenwart angekommen waren, wurden die 20 Jahre von der Gründung der Gemeinde bis heute in einer Fotopräsentation dargestellt. In einem Streifzug wurden einige Momente aus der Geschichte der Gemeinde und des CFZ mit der Kita beleuchtet: von den ersten Treffen der Gründungsmitglieder 1999 in der Handelsschule Hermann, der offizellen Gründung der FeG 2001 mit Peter Strauch, über die Zeit in der Jordanisstraße mit den Zelttagen ab 2005, dem Bau des CFZ  und der Eröffnung der BENJAminis mit Ansgar Hörsting 2009 bis zur Gemeindefreizeit 2018. Leitgedanke des Programms war, dass Jesus uns liebt und sich Gemeinde für uns ausdachte, damit wir in Gemeinschaft miteinander Gott ehren und sein Licht in die Welt tragen können. Das kam dann auch noch einmal im abschließenden Tanz „Trage das Licht“ eindrucksvoll zum Ausdruck. Nach dem Programm wartete auf dem Außengelände bereits eine Hüpfburg auf die Kinder, und bei Kaffee und einem reichhaltigem Kuchenbuffet gab es Gelegenheit für Gespräche. Trotz gegenteiliger Prognose spielte auch das Wetter mit und trug zum Gelingen des Festes bei. ■ H.B.

share